heinrich heine ist immer noch der deutsche dichter.

seine ironisch gebrochene sehnsucht nach einem besseren, einem schöneren deutschland, durchklingt sein gedicht „Nachtgedanken“, das er aus der ferne, von paris aus schrieb.
da auch ich, in deutschland geboren, mein heimatland seit mehr als 20 jahren aus der ferne sehe, zeigt diese serie, dass sich nichts verändert hat ... es hat sich eher noch verschlimmert. verschlossen, lieblos, unachtsam aber stets nach sicherheit schauend präsentieren sich der öffentliche raum auf meinem strassentrip in deutschland im mai 2021 ... .

 

der grusel steckt im detail & im ungesehenden.

 

 

"denk ich an deutschland in der nacht ... "

 

***

heinrich heine is still the german poet.

his ironically broken longing for a better, a more beautiful germany, resonates through his poem "Night Thoughts", which he wrote from afar, from paris.
since i too, although born in germany, have been watching my home country from afar for more than 20 years, this series shows that nothing has changed ... it has rather gotten worse. closed, loveless, careless but always looking for safety, the urban space presents themselves on my street trip in germany in may.

 

the creepiness is in the detail & the unseen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

face off • streetlife  zen • graphic/minimalism • silhouettes • wonderland • b/w